Vereinfachte 3D-PDF-Erstellung aus VRML und STL

U3D-2-PDF Tool
U3D-2-PDF Tool für MikTEX

In meinem Beitrag 3D-PDF kostenlos mit Open Source berichtete ich vor langer Zeit, wie man mithilfe von LaTEX und Meshlab aus VRML und STL mit wenig Aufwand 3D-PDF-Dateien erzeugen kann. Meister Lumpi griff die Idee damals auf und entwickelte eine kleine Oberfläche, welches die Arbeit noch weiter vereinfachte. Mittlerweile hat er es über einen längeren Zeitraum weiter gepflegt und es hat sich zu einem recht brauchbaren Werkzeug entwickelt.

Ich greife das hier der Vollständigkeit halber nochmal auf, weil im Zuge meiner Migration von Joomla zu WordPress die Kommentare leider nicht mitkommen konnten. Er hatte hier einen Link zu seinem Werkzeug U3D-2-PDF gesetzt, welches ich hiermit empfehle…

Eine Antwort auf „Vereinfachte 3D-PDF-Erstellung aus VRML und STL“

  1. Vielen Dank für die Tips. Um die Einfarbigkeit von Meshlab zu umgehen, kann man auf DAZ 3D pro zugreifen. Das Programm hat eigentlich anderes im Sinn als in eine 3D-PDF-Erstellungskette geschachtelt zu werden und ist echt groß, aber es funktioniert. Aus Blender kann man .obj-Dateien exportieren, die man ins DAZ läd. Von da aus kann man .u3d exportieren. Und die kann man in diese kleinen .tex-Dateien einbetten um dann mit MikTex das 3D-PDF zu generieren. Danke für den Tip, dass Meshlab .tex-Dateien gleich mitgeneriert. Das liefert dann ein funktionierendes Beispiel. Alles in allem zwar umständlich. Im Augenblick aber ein Weg. Bentley-Viewer muss man auch noch mal erwähnen. Der generiert aus .dxf-Files gute 3D-PDFs. Leider kann man da nicht mehrere .dxf-Dateien kombinieren… und scheinbar wird die movie15-MikTex-Bibliothek von der media9 abgelöst… gingen am Ende aber beide (es mussten allerdings viele Package-Teile nachgeladen werden – funktionierte aber mit dem MikTex-Package-Manager gut)

    Schöne Grüsse

Kommentar verfassen