Mustafa Görmezer

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Blog Kurz-Tipps Auch Acrobat 3D in der kostenlosen Adobe Creative Suite dabei

Auch Acrobat 3D in der kostenlosen Adobe Creative Suite dabei

E-Mail Drucken PDF

Seit gestern (07.01.2013) verschenkt Adobe seine Creative Suite 2 (CS2) - und zwar vollständig inklusive Adobe Acrobat, Illustrator, GoLive, InDesign, Photoshop und Premiere.

Die Meldung reißte nicht nur den Webserver von Adobe vom Hocker. Den ganzen Tag lang war die Downloadseite nicht erreichbar. Heute im Laufe des Tages konnte man langsam wieder zugreifen.

Zu meiner Überraschung fand sich in der Creative Suite 2 auch Adobe Acrobat 3D, worüber sich CAD-Freunde sicher sehr freuen werden. Denn damit kann man 3D CAD-Modelle nach PDF wandeln.

Update:

Anscheinend war es nur ein Versehen, dass Adobe CS2 samt Seriennummern über die Website jedem angeboten wurde. Daher wurde kurzfristig der Download wieder deaktiviert. Einen weiteren Tag später ist die Downloadseite aber wieder verfügbar und die Software kann wieder heruntergeladen werden.

Interessant, wie solche techn. Pannen gedeutet werden und was für ein Wirbel sie erzeugen. Aber trotzdem Hut ab vor Adobe, die damit ziemlich souverän und locker umgegangen sind und künftg anscheinend weitere Downloads wie Aktivierungen tolerieren! Mehr dazu findet sich im Forum von Adobe .

Update 31.01.2013:

So jetzt schränkt Adobe die Nutzung doch ein. Und zwar dürfen jetzt wie erwartet nur noch Nutzer mit erworbenen Lizenzen von Adobe die Software verwenden: News bei heise.de

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 24. Mai 2013  

Schnipsel

Metadaten und URLs extrahieren mit PDFx

PDFx ermöglicht es, Metadaten und URLs aus PDF-Dokumenten zu extrahieren. Es ist ein Python-Programm für die Kommandozeile und kann auch als Python-Modul aus anderen Anwendungen heraus verwendet werden. Das Programm wurde unter der Apache Lizenz veröffentlicht.

 
Excel-Dateien lesen mit Python

Microsoft Excel Dateien lassen sich mit der Python Bibliothek XLRD Plattformunabhängig lesen und schreiben. Dieser Artikel von Mike Driscoll zeigt ein BEispiel, wie man es ohne Office-Installation macht.

Anzeigen

 

Statistik

Seitenaufrufe : 7830283

Wer ist online

Wir haben 92 Gäste online