HPGL zu PDF mit Open Source

Manch einer muss schon sehr sehr lange suchen, bis er einen vernünftigen HPGL zu PDF Konverter im Internet findet, den er auch kostenlos verwenden darf. Das Angebot ist merkwürdigerweise sehr klein und die wenigen Angebote sind oft noch kostenpflichtig dazu. Nach langer Recherche bin ich nun im Linux Lager fündig geworden, dessen Tools auch für Windows kompiliert auf http://gnuwin32.sourceforge.net verfügbar sind. Damit steht der Konvertierung von alten CAD-Zeichnungen, die bekanntlichermaßen oft im HPGL Format vorliegen, in ein modernes Dokumentenformat wie PDF nichts mehr im Wege.

Dort findet man auch ein Batch Tool hp2xx, welches HPGL in ansehnlicher Qualität zu PDF konvertieren kann. Neben PDF werden noch vielen andere Formate wie DXF, EPS, Postscript, JPG, PCL, PCX, PNG, SVG und TIFF unterstützt.

Wenn man die Stiftdefinitionen zur Hand hat, kann man das Tool wie folgt verwenden:

Der Schalter -c setzt die Farbe für alle 8 Stifte auf 0 (S/W) und -p setzt die Strichstärken für alle 8 Stifte, wobei die angegebenen Zahlen in Zehntelmillimeter angegeben werden müssen. Also PEN1=0.2 mm, PEN2=0.3 mm, PEN3=0.5 mm, PEN4=0.7mm usw.

Farb-Tiff zu Tiff G4

Ghostscript kann keine Tiff-Dateien direkt lesen, um sie zu konvertieren. Daher ist man dezent gehandicapt, wenn man diese weiterkonvertieren muss. Auch hier kann die Tifflib-Bibliothek helfen: Es beinhaltet ein Kommandozeilen-Tool namens tiff2pdf, welches u.a. auch das Tiff FAX G4-Format beherrscht.

PDF2TIFF Intelligent Batch Converter

Der PDF2TIFF Batchconverter ist eine Batchlösung zur Konvertierung von PDF Dokumenten zu TIFF mit einer gewissen Intelligenz. Es konvertiert nicht einfach stumpf die Dokumente. Sondern untersucht jede Seite auf Farbinhalt und kann abhängig von der Anzahl Farben einer Seite diese in eine Farb-Tiff oder eine FAX G4-Tiff umwandeln. Die Farb-Tiff-Ausgabe wird zusätzlich um Platz zu sparen mit dem LZW-Algorithmus komprimiert und die Farben bei Bedarf reduziert. „PDF2TIFF Intelligent Batch Converter“ weiterlesen