DCOM-Sicherheitskonfiguration für Microsoft Word auf einem Server

So überprüfen Sie die COM Sicherheitseinstellungen:

  • Loggen Sie sich lokal als Administrator ein.
  • Rufen Sie über Start/Ausführen „dcomcnfg“ die Komponentendienste auf.
  • Wählen Sie auf der linken Seite die Komponentendienste aus und navigieren über Computer zum Arbeitsplatz.
  • Über das Kontextmenü auf den Arbeitsplatz rufen Sie die Eigenschaften auf.
  • Wählen Sie den Reiter COM-Sicherheit.
  • Klicken Sie auf den Button Standards bearbeiten für die Zugriffsberechtigungen
  • Stellen Sie sicher, dass mindestens folgende Benutzer aufgelistet werden:
    • Administratoren
    • Selbst
    • System
    • ggf. Netzwerkdienst (für Windows 2003 Server)

Stellen Sie sicher, dass diese Benutzer auch über Standards bearbeiten für Start und Aktivierungsberechtigungen gesetzt sind. Der lokale Zugriff sollte in jedem Fall erlaubt sein.

Einstellungen in Microsoft Word für den Einsatz auf einem Server

Microsoft Word-Einstellungen:

Folgende Einstellungen gelten insbesondere, wenn Sie Microsoft Word gerade frisch installiert haben.

  • Loggen Sie sich als Benutzer ein, der Microsoft Word über die Fremdapplikation steuert (z.B. der Office2PDF 2007-Benutzer).
  • Starten Sie Microsoft Word. Beim Start registriert es sich selbst auf dem System als COM Applikation
  • Schließen Sie alle Dialoge, die während des ersten Starts von Microsoft Word aufgeblendet werden. Z.B. nach Eingabe Ihrer Initialen, oder den Office Assistenten.
  • Blenden Sie den Office Assistenten dauerhaft aus.
  • Deaktivieren Sie die Feedback-Funktionen ab Microsoft Word 2003 dauerhaft.
  • Beenden Sie Microsoft Word.

Standard-Makros:

Wenn Sie in Microsoft Word Standard-Makros eingerichtet haben, sei eine Deaktivierung oder Deinstallation empfohlen, da sie Konvertierungsprozesse verlangsamen können.

Einsatz auf Windows Server 2008

Auf Microsoft Serversystemen gelten verschärfte Sicherheitsbeschränkungen, die einem Admin schon das Leben schwer machen können. Meist lassen sich Dateien nicht laden oder speichern. Hier gibt es einen Tipp, wonach die Erzeugung eines Verzeichnisses dieses Problem löst.

Login unter Windows als Systemuser

Wenn Sie unbedingt ein Tool als Systemuser betreiben wollen und das Verhalten eingeloggt als Systemuser testen wollen. Hier ist ein Video, welches dies erläutert: http://www.youtube.com/watch?v=CcAE37i289w