Einstellungen in Microsoft Word für den Einsatz auf einem Server

Microsoft Word-Einstellungen:

Folgende Einstellungen gelten insbesondere, wenn Sie Microsoft Word gerade frisch installiert haben.

  • Loggen Sie sich als Benutzer ein, der Microsoft Word über die Fremdapplikation steuert (z.B. der Office2PDF 2007-Benutzer).
  • Starten Sie Microsoft Word. Beim Start registriert es sich selbst auf dem System als COM Applikation
  • Schließen Sie alle Dialoge, die während des ersten Starts von Microsoft Word aufgeblendet werden. Z.B. nach Eingabe Ihrer Initialen, oder den Office Assistenten.
  • Blenden Sie den Office Assistenten dauerhaft aus.
  • Deaktivieren Sie die Feedback-Funktionen ab Microsoft Word 2003 dauerhaft.
  • Beenden Sie Microsoft Word.

Standard-Makros:

Wenn Sie in Microsoft Word Standard-Makros eingerichtet haben, sei eine Deaktivierung oder Deinstallation empfohlen, da sie Konvertierungsprozesse verlangsamen können.

Einsatz auf Windows Server 2008

Auf Microsoft Serversystemen gelten verschärfte Sicherheitsbeschränkungen, die einem Admin schon das Leben schwer machen können. Meist lassen sich Dateien nicht laden oder speichern. Hier gibt es einen Tipp, wonach die Erzeugung eines Verzeichnisses dieses Problem löst.

Login unter Windows als Systemuser

Wenn Sie unbedingt ein Tool als Systemuser betreiben wollen und das Verhalten eingeloggt als Systemuser testen wollen. Hier ist ein Video, welches dies erläutert: http://www.youtube.com/watch?v=CcAE37i289w

Microsoft-Einschränkungen zur Automatisierung von Office

Wenn Microsoft Applikationen z.B. per COM automatisiert werden sollen, können allerlei Komplikationen auftreten, da diese Anwendungen in erster Linie zur interaktiven Bedienung konzipiert sind. So kann z.B. auf einem Konvertierungsserver, der Office Dokumente konvertiert, kein Mensch auf den OK-Button klicken, wenn Office mal eine Rückfrage hat und ein Popup Fenster anzeigt.

Trotzdem bleibt es oft nicht aus, diese Dokumente auf einem Server zu verarbeiten. Mit ein paar Tricks und diversen Voreinstellungen lassen sich aber die meisten Popups und Rückfragen unterbinden. Trotzdem ist Microsoft so fair und weist auf deisen Umstand in einem Knowledge Base Artikel hin:

http://support.microsoft.com/kb/257757/DE/

Mein Tipp: OpenOffice geht da einen komplett anderen Weg: Es ist von Haus aus darauf ausgelegt, auch als Server zu arbeiten. Wenn es daher in Ihren Projekten Sinn macht, sollten Sie OpenOffice als Alternative in Erwägung ziehen. Es bietet viele nützliche Arten der Automatisierung an und liefert sogar Python als eigene Scriptsprache für Automatisierungszwecke mit. Und per COM lässt es sich genau so komfortabel verwenden wie Microsoft Office.

CATIA V5 and DMU Navigator Automation with Python (english)

If you want to automate CATIA V5 or DMU Navigator with Python you need Pywin32 and Python for Windows or Activestates ActivePython for Windows. Python is free software and you can develop professional applications with all advantages of Python for CATIA V5 or DMU Navigator.

For developing a small application which interacts to CATIA V5 you only have to download your prefered Python Distribution for Windows and can start developing applications for CATIA V5 or DMU Navigator (this should be running when testing the application).

Automating CATIA V5:

If you have done above you can start with this source code:

This small example prints out the part names of a loaded CATProduct and their CATParts.

Here is the same example when you prefer comtypes instead of Pywin32:

Automating DMU Navigator:

If you want to automate DMU Navigator, you can do this:

Important notes:

If you want to use early binding for the CATIA V5 object libraries you can use the Makepy utility from Pythonwin. After that every object and its methods will be usable from the pulldown menu while typing and you can have a performance advantage. You should use makepy for every object library which you want to use e.g. „ProductStructure Object Library“ for working with CATProducts). But not for the „CATIA V5 Interfaces Objekt Library“!

If you do that every application which uses early binding for the „CATIA V5 Interfaces Objekt Library“ will not work ! A workaround is not to use makepy for the „CATIA V5 Interfaces Objekt Library“ or use explicit late binding „(import win32com.client.dynamic as the first line).

For starting developing applications with Python for CATIA V5 you should use the manual V5Automation.chm which you can find in the bin-directory of CATIA V5. You will see that you can develop Python applications in the same way like VB with the builtin VB editor.

If you have problems to access the COM Interface from CATIA V5 (eg. no object libraries from CATIA V5 in makepy) please check whether CATIA V5 was registrated as a COM server. If not you can do that with cnext.exe /regserver in the CATIA V5 bin-directory. Then everything should work well…

More on Microsofts Component Object Model (COM) and Python

More information for developing with Python for COM applications with Pywin32 you can find in this excellent book. A whole example Chapter about COM Programming with Python/Pywin32 can be found at O`Reilly.