3DXML-Player unterstützt jetzt auch CGR

Der 3DXML-Player von Dassault Systemes unterstützt seit kurzem neben dem hauseigenen 3D XML-Format auch das leichtgewichtige CGR-Format aus CATIA.

Das CGR-Format, welches eine leichtgewichtige Repräsentation von CATIA V5/V6 Baugruppen oder Einzelteilen darstellt, wird gern dazu verwendet, um größerer Baugruppen schneller zu viewen. Früher musste man noch zwingend CATIA verwenden, um diese Dateien zu sichten. Jetzt funktioniert es auch mit dem kostenlosen 3DXML-Player – ganz ohne CATIA V5 oder CATIA V6.

Man kann CATIA V5 so einrichten, dass beim Laden von Baugruppen oder Einzelteilen generell erst mal die CGR-Repräsentation geladen wird. Erst bei einer Veränderung des Modells wird dann automatisch in den Native-Modus umgeschaltet und die originale CATIA-Datei geladen. So kann man auch zügig mit sehr großen Baugruppen arbeiten.

Software zur Erstellung des 3D-XML-Formats

Zur Betrachtung des 3D-XML Fromats ist ein 3D-XML-Viewer notwendig, der von http://www.3ds.com herunter geladen werden kann.

CATIA V5 ab Version R16 von Dassault Systemes

Das Highend CAD-System CATIA V5 kann ab Version R16 das 3D-XML-Format aus Baugruppen und Teilen direkt exportieren.

Solidworks von Dassault Systemes

Das Mainstream-CAD-System Solidworks kann ab Version 2006 das 3D-XML-Format exportieren.

Virtools 3d-XML-Plugin

Das von Dassault Systemes übernommene 3D-Animations- und Visualisierungstool kann mithilfe eines 3D-XML-Plugins ebenfalls das 3D-XML-Format erzeugen.

3DVIA PrintScreen von Dassault Systemes

3D PrintScreen ist eine Art kostenloses Screen Captue-Programm, welches statt auf den Bildschirm auf 3D-Geometrie angewendet wird. Dieses Tool kann per Knopfdruck aus allen gängigen Applikationen, die per OpenGL oder DirectX 3D-Geometrien darstellen können, 3D-XML-Dateien erzeugen.

Mit dem kostenlosen 3D-XML Player kann sich dann jeder das 3D-Modell ansehen.