Spielen verboten! Kinderfeindlichkeit in Deutschland

Frontal21 berichtet über klagende Anwohner aus Wohngebieten, die es tatsächlich vor Gericht durchsetzen, dass Kindergärten Wohngebiete verlassen müssen, Spielplätze geschlossen werden, oder mit Schallschutzmauern umzogen werden.

Darf soetwas geschehen ? Welches Ausmaß darf die Kinderfeindlichkeit in Deutschland denn noch annehmen ? Reicht es nicht aus, dass mit durchschnittlich 1,4 Kindern der Berg der alten Menschen hierzulande nicht mehr finanziert werden kann? Müssen wir dann noch die nächsten Generationen im Kindesalter ausgrenzen, schikanieren, ablehnen und gesellschaftlich für untragbar erklären ?

Kommentar verfassen