Das 3DXML-Format aus CATIA entpackt

3DXML-PlayerDas 3DXML-Format von Dassault Systemes existiert ja schon seit Mitte CATIA V5, als es damals für ein kostenfreies Viewing von 3D-Baugruppen eingeführt wurde. Der 3DXML-Player für die Anzeige des Formats ist kostenlos erhältlich und jeder kann damit schon seit geraumer Zeit 3D-Daten aus CATIA betrachten.

Das Format ist sehr leichtgewichtig aber dennoch relativ genau. Vorwiegend wird es deshalb in der Industrie für die Visualisierung von sehr großen Baugruppen verwendet.  Die auf den Screenshots dargestellte Baugruppe ist gespeichert als CATProduct etwa 10 MB groß und als 3DXML gerade einmal 404 KByte klein. Lesen Sie weiter, was im 3DXML-Format sonst noch alles steckt.

Produktstrukturen und Transformationsmatrizen

Weitere Anwendungsfelder über das Viewing hinaus erstrecken sich, wenn man die 3DXML-Datei in .zip umbenennt und den Inhalt mit einem Packer entpackt. Genau, das aus CATIA exportierte 3DXML ist eigentlich nur ein ZIP-Archiv, was neben der eigentlichen 3DXML-Datei alle Modelle als .3DRep, eine Manifest-Datei mit einigen Metadaten, ein Vorschauformat und eine eine Datei für den Integritätscheck enthält. Überraschung? Nein, man muss wirklich kein Insider sein, um zu verstehen, dass die komplette Produktstruktur samt Positionsmatrix und Referenzen der Bauteile offengelegt ist und hiermit einiges gemacht werden kann als einfach nur Viewing zu betreiben.

Die Modelle werden als .3DRep exportiert, was zunächst nichts anderes ist als das altbekannte CATIA CGR-Format. Wenn man nun daher geht und die 3DXML-Datei manipuliert und stattdessen auf CGR-Dateien verweist, werden diese anstandslos akzeptiert. An dieser Stelle sei gesagt, dass auch andere Formate funktionieren sollten (XVL und Native). Die XVL-Technologie wurde etwa 2004 eigens hierfür lizenziert.

Die Zukunft von 3DXML

Mit der Einführung von CATIA V6 ändert sich nun die Rolle des 3DXML-Formats. Es wird künftig eine wichtige Rolle im Austausch von Produktdaten zwischen CATIA V6-Installationen spielen. Denn der Austausch der vielen verschiedenen Dateiformate XYZ.CATIrgendwas ist mit 3DXML nicht mehr nötig. Denn es kann alles, was ausgetauscht werden muss über 3DXML übertragen werden. Egal ob Materialien, Baugruppen, Einzelteile, Makros oder was auch immer. Es gleicht von der Handhabung her eher dem Herumreichen von ZIP-Archiven.

Kommentar verfassen